Direkt zum Inhalt
Gegründet vom Verbraucherzentrale Bundesverband und seinen Mitgliedsorganisationen

VERBRAUCHER GEMEINSAM STÄRKEN

Das Ziel der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz ist es, Verbraucherschutz zu stärken, indem sie Verbraucherbildung fördert. In einer immer komplexer werdenden Konsumwelt sollen insbesondere junge Menschen die Möglichkeit erhalten, selbstbestimmte Konsumentscheidungen zu treffen. Der Anspruch der Stiftung ist, Verbraucherbildung dauerhaft, nachhaltig und flächendeckend zu fördern und damit einen großen gesellschaftlichen Hebel zu setzen.

Themen der Verbraucherbildung

service icon
Ernährung

Gesundheits- und Ernährungskompetenz aneignen, auseinandersetzen mit Lebensmitteln, ihrer Wertschätzung und gesundem Konsum.

Mehr erfahren

service icon
Finanzen

Umgang mit Geld, Finanzprodukten und Versicherungen und die eigene Rolle in der sozialen Markwirtschaft verstehen und hinterfragen.

Mehr erfahren

service icon
Medien

Medienkompetenz lernen, auseinandersetzen mit Mediennutzung, Datenschutz, Sozialen Netzwerken sowie Informationsbeschaffung und –bewertung.

Mehr erfahren

service icon
Nachhaltigkeit

Für nachhaltigen Konsum sensibilisieren und Aspekte wie Mobilität, Wachstum, fairen Handel, Energie und Ressourcen betrachten.

Mehr erfahren

Junge Menschen melden sich
Politische Forderungen

Verbraucherbildung ins Klassenzimmer

Junge Menschen haben ein Recht darauf, sich im immer komplexer werdenden Konsumalltag zurechtzufinden. Deshalb unterstützt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz das politische Bestreben, Verbraucherbildung langfristig und flächendeckend im Schulalltag zu verankern.

Mehr lesen

Ein breites Spektrum an Bildungsangeboten für Menschen in verschiedenen Lebensphasen. Durch die Projekte mit dem Fokus auf Verbraucherbildung kann unsere Gesellschaft fundiertere Entscheidungen in Bezug auf ihren Konsum treffen und damit eigenverantwortlicher Handeln.

Genau an diesem Punkt setzt die Arbeit der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz an: Die Förderung von Alltagskompetenzen junger Menschen für einen bewussteren Konsum.

– Silke Lohmiller, Geschäftsführerin / Dieter-Schwarz-Stiftung

Testimonial von Silke Lohmiller, Geschäftsführerin / Dieter-Schwarz-Stiftung

Nachhaltig handeln bedeutet für die Dirk Rossmann GmbH auch, sich gesellschaftlich zu engagieren.

Wir unterstützen die Projekte der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz, weil sie Verbraucher bereits vom Kindesalter an für wichtige Themen des Verbraucherschutzes wie Nachhaltigen Konsum sensibilisieren.

– Raoul Roßmann, Geschäftsführer / Dirk Rossmann GmbH

Testimonial von Raoul Roßmann, Geschäftsführer / Dirk Rossmann GmbH

Für die Melitta Group gehört es zum Selbstverständnis, für unser Handeln Verantwortung zu übernehmen. Wir möchten Beiträge zur Nachhaltigen Entwicklung leisten und sehen es daher als unsere Verpflichtung an, aktiv an der Lösung gesellschaftlicher Fragestellungen mitzuarbeiten.

Die Förderung des bewussten Konsums ist uns besonders wichtig. Die Mitgliedschaft im Bündnis Verbraucherbildung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung dieses Ziels. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in diesem beispielgebenden Bündnis.

– Stefan Dierks, Director Sustainability Strategy / Melitta

Testimonial von Stefan Dierks, Director Sustainability Strategy / Melitta
Foerderausschreibung

Förderausschreibung

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz fördert ein Projekt, das Ukrainer:innen für einen ressourcen- und geldsparenden Energieverbrauch sensibilisiert und über Handlungsoptionen aufklärt. Förderanträge können bis 15. August eingereicht werden.

Zur Ausschreibung

service icon  Spenden

Unternehmen

Machen Sie sich mit Ihrem Unternehmen stark für Verbraucherschutz und setzen Sie sich ein für bewussten und nachhaltigen Konsum. Werden Sie unser Partner!

Mehr erfahren
Privatspenden

Ihre Spende hilft, Verbraucherschutz zu stärken und mit bewussten Konsumentscheidungen eine nachhaltige Gesellschaft zu schaffen. Werden Sie Verbraucherschützer:in!

Jetzt spenden
Zustiftungen

Die Finanzmittel einer Zustiftung fließen in das Grundstockvermögen der Stiftung. Sie kommen für die Ewigkeit dem Verbraucherschutz zugute. Werden Sie Stifter:in!

Schreiben Sie uns
Nachlass

Jetzt schon an später denken! Fördern Sie mit Ihrem Nachlass Verbraucherschutz nachhaltig und hinterlassen Sie etwas Bleibendes für die ganze Gesellschaft.

Schreiben Sie uns

Aktuelle Meldungen

Lehrer Adrian Stroiwas und seine Schüler in der Reparaturwerkstatt
Aus Alt mach Neu

Die Gesamtschule Bremen West trägt den verdienten Titel Verbraucherschule Silber. Der Lehrer und Initiator der schuleigenen Werkstatt, Adrian Stroiwas, verrät uns mehr über sein Reparaturprojekt und wie es bei den Schüler:innen ankommt.

weiterlesen

Comicgrafik Menschen mit leerer Geldbörse, vor Windrädern, vor Heizkörper mit Pfeilkurve nach oben
Vormerken: Deutscher Verbrauchertag

Am 26.9. lädt der Verbraucherzentrale Bundesverband zum Deutschen Verbrauchertag. Verbraucherschutzministerin Steffi Lemke und zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren zum Thema Energie. Preis. Krise.

weiterlesen

Sparschwein, Thermostat, Kleingeld
Energiebildung für Ukrainier:innen

Zahlreiche Anträge erreichten uns auf unsere Förderausschreibung. Nun entscheidet unser Stiftungsvorstand über den Zuschlag zur einer neuen Bildungskampagne, die ukrainische Geflüchtete zum Thema Energiesparen sensibilisieren soll.

weiterlesen

image

BLEIBEN SIE INFORMIERT

Was gibt es Neues bei der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz? Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.