Direkt zum Inhalt
Gegründet vom Verbraucherzentrale Bundesverband und seinen Mitgliedsorganisationen
Frauen klettern auf Berg

Förderung

WIR FÖRDERN VERBRAUCHERSCHUTZ

Unsere Förderprojekte wie auch unsere operativen Projekte sind gesellschaftlich relevant und berühren im Schwerpunkt die Themen der Verbraucherbildung: Ernährung, Finanzen, Nachhaltigkeit und Medien. Damit sind wir die einzige Organisation, die sich auf dieses Themenfeld spezialisiert hat.

Unsere Förderleitlinien | PDF

FÖRDERBEREICHE DER VERBRAUCHERBILDUNG

service icon
Nachhaltigkeit

Mit jedem Einkauf und jeder Reise nehmen Verbraucher:innen Einfluss auf Ressourcen und Produktionsbedingungen. Die Stiftung finanziert daher Projekte im Bereich nachhaltiger Konsum und Klimaschutz.

Mehr erfahren

service icon
Ernährung

Verbraucher:innen müssen informierte Entscheidungen für eine gesunde Lebensweise selbstständig treffen können. Die Stiftung fördert daher Bildungs- und Informationsangebote im Bereich Gesundheit und Ernährung.

Mehr erfahren

service icon
Medien

Unsere Welt wird immer digitaler. Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz fördert Projekte, die Medienkompetenz vermitteln und sowohl das Lernen mit als auch über Medien vermitteln.

Mehr erfahren

service icon
Finanzen

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz fördert daher Projekte rund um das Thema Finanzbildung und Projekte, die zu einem fairen Wettbewerb und transparenteren Vertriebsmethoden führen.

Mehr erfahren

Foerderausschreibung

Förderausschreibung

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz fördert ein Projekt, das Ukrainer:innen für einen ressourcen- und geldsparenden Energieverbrauch sensibilisiert und über Handlungsoptionen aufklärt. Förderanträge können bis 15. August eingereicht werden.

Mehr erfahren
Kinder auf der Wiese als Helden, Copyright: Fotolia/ ulkas

FÖRDERLEITLINIEN

Bitte nehmen Sie zunächst Kontakt zu uns auf, bevor Sie einen Projektantrag schreiben. Wir beraten Sie gerne. Sie erreichen uns unter info@verbraucherstiftung.de, Telefon +49 (30) 258 00-239.

Zum Download

 

WEITERE FÖRDERBEREICHE

 

Innovationen der Verbraucherarbeit: Ein wesentliches Ziel der Stiftung ist es, durch die Förderung zur Weiterentwicklung der Verbraucherarbeit in Deutschland beizutragen. Dazu braucht es neue Ideen, aber auch Mut und Kreativität.

Verbraucherforschung: Die Stiftung fördert wissenschaftliche und politikberatende Studien sowie die Vernetzung von Forschungsaktivitäten in den Verbraucherwissenschaften. Fundierte Erkenntnisse weisen uns damit den Weg zu Bedarfen und möglichen Lösungswegen.

Ehrenamt und Dialog: Wir fördern ehrenamtliches Engagement, das maßgeblich zu einer Stärkung des Verbraucherschutzes in Deutschland beiträgt. Damit verbunden unterstützen wir entschieden den Dialog zentraler Akteure aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik, um eine größtmögliche Perspektivenvielfalt zu bieten.

 

 

FAQs zur Projektförderung

Wer kann sich bewerben?

Alle Mitgliedsverbände und –organisationen des Verbraucherzentrales Bundesverbandes e.V. inkl. aller Verbraucherzentralen der Bundesländer.

Ist es möglich, sich initiativ auf eine Projektförderung zu bewerben?

Sie können jederzeit mit Ideen und Vorschlägen auf uns zukommen. Beachten Sie aber bitte die Förderausschreibungen auf dieser Seite.

In welcher Form wird ein Projektantrag eingereicht?

Der Projektantrag kann elektronisch oder postalisch eingereicht werden. In dem Antrag werden die inhaltlichen und formalen Voraussetzungen für einen Förderbedarf nachgewiesen. Die Inhaltsabschnitte sind in den Förderleitlinien (S. 10) vermerkt.

Wer entscheidet über die Bewilligung eines Projektantrages?

Über die Bewilligung und die Vergabe von Fördermitteln entscheidet der Vorstand der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz.

In welcher Höhe können die Finanzmittel abgerufen werden?

Die maximale Höhe der Fördermittel ist der jew. Projektausschreibung zu entnehme. Die Stiftung stellt die Fördermittel entsprechend des Finanzierungsplanes im Antrag und des Projektfortschritts zur Verfügung. Nicht genutzte Mittel können bei Projektverzögerung vor Projektablauf von der Stiftung zurückgefordert werden.

Was ist bei der Dokumentation des Projektablaufes zu beachten?

Die Fördermittelempfänger legen der Stiftung einen Abschlussbericht mit einer Projektauswertung vor, die dem Projektumfang gerecht wird. Sie verpflichten sich, der Stiftung jederzeit ausführliche Auskunft über Mittelverwendung und Projektfortschritt zu geben.
 
 

 

Vorlagen für Antragsteller und Zuwendungsempfänger

für die Beantragung einer Projektförderung / Projektantrag

für Zuwendungsempfänger