Verbraucher gemeinsam stärken

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz hat das Ziel, die Verbraucherarbeit in Deutschland zu stärken. Sie fördert Projekte, um Verbraucher besser zu informieren, zu beraten und weiterzubilden. Sie ermöglicht es, Verbraucherinteressen durchzusetzen und die Stellung des Verbrauchers in der sozialen Marktwirtschaft zu verbessern. Das trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bei.

Gegründet vom Verbraucherzentrale Bundesverband
und seinen Mitgliedsorganisationen.

Newsletter

Jetzt anmelden


Ihre Vorschläge sind gefragt - bis zum 29. Februar 2020

"Mit dem Bundespreis Verbraucherschutz zeichnen wir Menschen aus, die sich vorbildhaft für andere Verbraucherinnen und Verbraucher einsetzen. Als Schirmherrin freue ich mich über Ihre interessanten Vorschläge für künftige Preisträgerinnen und Preisträger." Bundesverbraucherschutzministerin Christine Lambrecht

Alltag lehren: 57 Schulen werden ausgezeichnet

Eine Lernwerkstadt mit Supermarkt, Repair-Cafés, schuleigene Medienscouts: Solche Lernansätze begeistern Schülerinnen und Schüler, denn so werden sie fit für das Leben und den Konsumalltag. Bundesministerin Christine Lambrecht ehrte 57 Schulen für ihre besonderen Aktivtitäten in den Themenbereichen Finanzen, Gesundheit/Ernährung, Nachhaltiger Konsum und digitale Bildung mit der "Auszeichnung Verbraucherschule".

Verbraucherschutz für Geflüchtete: Hilfe in einfacher Sprache veröffentlicht

Wie können wir Menschen, die noch nicht so lange in unserem Land leben, dabei unterstützen, sich mit den Gepflogenheiten und den Fallstricken des deutschen Konsumalltags vertraut zu machen? Eine aktuelle Arbeitshilfe der AWO bietet Orientierung mit hilfreichen Beispielen und Tipps.

Ergebnisbericht Studie „Verbraucherkompetenzen – Expertenbefragung zur Identifizierung und Einschätzung von Verbraucherwissen“

Das imug Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft hat im Auftrag der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz eine Studie zum Thema „Verbraucherkompetenzen – Expertenbefragung zur Identifizierung und Einschätzung von Verbraucherwissen“ durchgeführt, deren Ergebnisse heute veröffentlicht werden.