Verbraucher gemeinsam stärken

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz hat das Ziel, die Verbraucherarbeit in Deutschland zu stärken. Sie fördert Projekte, um Verbraucher besser zu informieren, zu beraten und weiterzubilden. Sie ermöglicht es, Verbraucherinteressen durchzusetzen und die Stellung des Verbrauchers in der sozialen Marktwirtschaft zu verbessern. Das trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bei.

Gegründet vom Verbraucherzentrale Bundesverband
und seinen Mitgliedsorganisationen.

Newsletter

Jetzt anmelden


Bundespreis Verbraucherschutz

"Immer mehr Menschen konsumieren bewusster, informieren sich über Produkte und teilen ihr Wissen mit anderen. Mit dem Bundespreis Verbraucherschutz zeichnen wir besonderes Engagements aus. Der Preis geht an Verbraucherschützerinnen und Verbraucherschützer, die sich unermüdlich für uns alle einsetzen. Gutes tun und darüber reden - so verändern wir Schritt für Schritt die Welt."

Jetzt als Verbraucherschule bewerben

Zum dritten Mal zeichnet der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Schulen als „Verbraucherschulen“ aus. Vom 21. Mai bis zum 30. September 2019 können sich Schulen aus ganz Deutschland anmelden und bewerben, die sich für die Vermittlung von Alltags- und Konsumkompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler engagieren.

Verbraucherschutz für Geflüchtete: Hilfe in einfacher Sprache veröffentlicht

Wie können wir Menschen, die noch nicht so lange in unserem Land leben, dabei unterstützen, sich mit den Gepflogenheiten und den Fallstricken des deutschen Konsumalltags vertraut zu machen? Eine aktuelle Arbeitshilfe der AWO bietet Orientierung mit hilfreichen Beispielen und Tipps.

Studie "Verbraucherkompetenzen - Expertenbefragung zur Identifizierung und Einschätzung von Verbraucherwissen"

Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz veröffentlicht die Ergebnisse ihrer Studie ‚Verbraucherkompetenzen – Expertenbefragung zur Identifizierung und Einschätzung von Verbraucherwissen‘.