Presse

Hier können Sie sich für unseren Presseverteiler anmelden.

Pressekontakt

Ulrike Bartling
(030) 258 00-239
presse@verbraucherstiftung.de

Pressemitteilungen

Vorschläge für 3. Bundespreis Verbraucherschutz

19.01.2017
Unter der Schirmherrschaft von Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, verleiht die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz den Bundespreis Verbraucherschutz 2017. Alle Bürgerinnen und Bürger können bis zum 12. März 2017 Vorschläge für Preisträger einreichen. Der Preis wird in den Kategorien „Persönlichkeit des Verbraucherschutzes“ und „Projekt des Verbraucherschutzes“ auf dem Deutschen Verbrauchertag am 19. Juni in Berlin verliehen. Er zeichnet Menschen und Projekte aus, die sich herausragend und erfolgreich für Verbraucherschutz engagieren.

Albrecht-Thaer-Gymnasium auf dem Weg zur ersten Hamburger Verbraucherschule

19.07.2016

Ob Einkaufsfallen im Supermarkt, Mobilität ohne Auto, Konsum und Klimawandel, Big Data oder Grundwissen in Sachen Bank- und Finanzwesen - rund 600 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 des Hamburger Albrecht-Thaer-Gymnasiums beschäftigten sich heute im Rahmen eines Thementags mit Fragen des Verbraucheralltags. Der Tag, der unter dem Motto "Verantwortung und Nachhaltigkeit" stand, war Startpunkt für den Weg zur ersten Verbraucherschule in der Hansestadt.

Verbraucherzentrale begeistert Grundschüler für das Thema "Essen und Klima"

15.07.2016

Seit September 2015 sind die Pestalozzischule Neumünster und die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein Projektpartner. Im Rahmen eines zweijährigen Projektes werden Aktivitäten rund um Verbraucherbildung durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz gefördert. Die diesjährigen Projekttage am 14. und 15. sowie am 18. und 19. Juli 2016 stehen unter dem Motto „Essen und Klima“.

Girokonten im Schüler-Check

13.07.2016

Mit kostenlosen Girokonten werben Banken und Sparkassen um Schüler, Auszubildende und Studenten als neue Kunden. Aber: Einmal kostenlos heißt nicht immer kostenlos. Das haben rund 50 Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs der Hamburger Erich Kästner Schule bei einem Marktcheck herausgefunden. Unterstützt wurden sie dabei von der Verbraucherzentrale Hamburg, die die Jugendlichen auf ihrer "Banktour" begleitete und gemeinsam mit ihnen erarbeitete, worauf sie bei der Wahl des passenden Kontos achten sollten.

Verbraucherbildung für Hamburger Schülerinnen und Schüler

09.03.2016

Hamburg/Berlin. Die Verbraucherzentrale Hamburg begleitet vier Schulen dabei, Verbraucherbildung in Unterricht und Schulalltag zu integrieren. Darin wird sie durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz unterstützt. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung von Konsum- und Alltagskompetenzen in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Finanzen, Verbraucherrecht, Medien und nachhaltiger Konsum. Die Schülerinnen und Schüler sollen so besser auf ihr Alltagsleben vorbereitet werden.

Seiten