Verleihung Bundespreis Verbraucherschutz 2020

IHRE VORSCHLÄGE SIND GEFRAGT!

Schicken Sie uns Ihre Vorschläge formlos bis zum 29. Februar 2020 an info@verbraucherstiftung.de oder Deutsche Stiftung Verbraucherschutz, Rudi-Dutschke-Straße 17, 10969 Berlin.

Diese Informationen benötigen wir:

  • Name und Kontakt der vorgeschlagenen Person bzw. des Projektes
  • Kurzbeschreibung (Warum sollte die Person oder das Projekt ausgezeichnet werden?)
  • Belege (Links, Broschüren, Flyer etc.)

Bitte beachten Sie: Projekte und/oder Personen aus dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), den Verbraucherzentralen oder anderen Mitgliedsverbänden des vzbv können nicht als Preisträger vorgeschlagen werden.

Kategorie "Engagement für Verbraucherschutz"
In der Kategorie Engagement würdigt der Preis eine Person, die sich herausragend für Verbraucherschutz eingesetzt und Verbraucherschutz in einem Bereich vorangebracht hat.
Dotiert mit 15.000 Euro - der Preisträger unterstützt mit dem Preisgeld ein gemeinnütziges Verbraucherschutzvorhaben seiner Wahl.

Kategorie "Projekt des Verbraucherschutzes"
In der Kategorie Projekt würdigt der Preis eine Institution oder ein zielgerichtetes Vorhaben, welches Verbraucherschutz in einem Bereich vorangebracht hat.
Dotiert mit 5.000 Euro - das Preisgeld kommt dem ausgezeichneten Projekt oder der ausgezeichneten Institution zugute.

Hier gelangen Sie zu den Preisträgern der vergangenen Jahre.

Mit dem Bundespreis Verbraucherschutz ehrt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz herausragendes Engagement von Vorreitern sowie besonders erfolgreiche Projekte für die Stärkung von Verbraucherinteressen. 2020 wird der Preis im Juni im Rahmen des Deutschen Verbrauchertages in Berlin zum fünften Mal verliehen. Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht unterstützt den Preis als Schirmherrin.