Verbraucherschutz in 100 Sekunden

Sechster Videospot der Serie erklärt die Modernisierung alter Gebäude
13.06.2013

Gebäudesanierung - Geld und Energiesparen

Energie und Geld sparen

Die Modernisierung privater Eigenheime hilft, Energiekosten zu sparen, ist für viele Eigentümer aber eine große Herausforderung. Was für eine erfolgreiche Modernisierung der eigenen vier Wände zu tun ist und was sie bringt, das zeigt ein neuer Videospot der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz in Patenschaft mit dem Bauherren Schutzbund e.V. Dieser bürgt für die fachliche Qualität des Videospots.

Im neuen Onlinevideo der Reihe „Verbraucherschutz in 100 Sekunden“ erbt Verbraucher Bernd ein 40 Jahre altes Haus und zieht einen Energieberater zu Rate, um mehr über die energetische Modernisierung zu erfahren. Optimierte Dämmung, effiziente Heizungsanlage, neue Fenster – gemeinsam mit Bernd erhalten Verbraucher Einblick in die Möglichkeiten, ein Haus auf einen energiesparenden Standard zu bringen. Und sie erfahren mehr über Ansprechpartner zum Thema wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW-Bank. "Wer seine Immobilie energetisch modernisieren möchte, sollte sich vorab von Fachexperten individuell beraten lassen, welche Energiesparmaßnahmen sich tatsächlich für Geldbeutel und Klimaschutz lohnen", empfiehlt Lukas Siebenkotten, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz.

Mit der Videoreihe „Verbraucherschutz in 100 Sekunden“ bringt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz gemeinsam mit verschiedenen Partnern verbraucherrelevante Themen auf den Punkt und gibt Tipps in Alltagsfragen. Den neuen Videospot sowie weitere Filme finden Sie im Internet unter: www.youtube.de/verbraucherstiftung

Ansprechpartner: Julian Fischer, Geschäftsführer der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz