Vorreiter gesucht

Bundespreis Verbraucherschutz wird zum zweiten Mal verliehen
15.12.2014

Vorreiter und Kämpfernaturen gesucht: Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz lobt zum zweiten Mal den Bundespreis Verbraucherschutz aus. Interessierte können ab sofort Persönlichkeiten oder Projekte vorschlagen, die sich beispielsweise für eine gesunde Lebensweise, für Klarheit im Handel oder für gerechte Vertragsbedingungen einsetzen. Das Vorschlagsformular gibt es unter www.verbraucherstiftung.de, Einreichungsfrist ist der 15. März 2015. Die Preisverleihung erfolgt auf dem Deutschen Verbrauchertag im Juni 2015.

Der Preis für eine herausragende Persönlichkeit ist mit 15.000 Euro, für ein Projekt mit 5.000 Euro dotiert. Schirmherr ist Bundes-verbraucherschutzminister Heiko Maas. Die Gewinner ermittelt eine hochkarätige Jury, der die Verbraucherschutzministerinnen und -minister aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz sowie Vertreter von Verbraucherorganisationen, Wirtschaft und Wissenschaft angehören.

Mit dem Preis würdigt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz Personen und Projekte, die mit Beharrlichkeit, Engagement und viel persönlichem Einsatz einen nachhaltigen Fortschritt für alle Verbraucherinnen und Verbraucher erreichen. „Verbraucherschutz braucht mutige Menschen, die sich nicht von unfairen Unternehmen oder Institutionen einschüchtern lassen. Mit dem Preis wollen wir auf ihren Mut und ihre Ausdauer aufmerksam machen“, sagt Lukas Siebenkotten, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz.

Link zum Online-Formular

Ansprechpartner: Julian Fischer, Geschäftsführer der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz